medizinischer Notfall im Zug

Medizinischer Notfall im Zug – So verhalten Sie sich richtig

„Ist ein Arzt an Board?“ Vielleicht haben Sie eine solche Durchsage vom Bahnpersonal im Zug schon einmal gehört. Nicht schön, aber wahr: Medizinische Notfälle in Zügen geschehen leider ab und zu. So kann es auch Ihnen passieren, dass Sie selbst Zeuge von einem Notfall werden. Wie Sie in einer solchen Situation am besten handeln, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Im Notfall Erste Hilfe leisten

Wenn Sie bemerken, dass es einem Mitreisenden nicht gut geht, oder Sie einen Notfall miterleben, sollten Sie in jedem Fall zunächst erste Hilfe leisten. Vergewissern Sie sich, wie der Zustand der Person ist und wie Sie ihr weiterhelfen können. In jedem Zug steht ein Notfall-Koffer zur Verfügung, mit dem erste Hilfeleistungen möglich sind.

Der letzte Erste Hilfe-Kurs ist schon eine Weile her? Das Deutsche Rote Kreuz bietet viele Informationen zum Thema Erste Hilfe.

Das Zugpersonal informieren

Ihr direkter Ansprechpartner bei allen Problemen an Board ist das Zugpersonal. Der Zugbegleiter kann den Lokführer informieren und einen eventuell nötigen Halt veranlassen. Außerdem hat er auch die Möglichkeit, sich bei einem medizinischen Notfall über eine Durchsage zu vergewissern, ob sich ärztliches Personal an Board des Zuges befindet.

Notrufnummer wählen

Sollte eine Person im Zug bewusstlos sein oder in ernsthafter Lebensgefahr schweben, rufen Sie so schnell wie möglich die Notrufnummer 112. Geben Sie dabei immer an, in welchem Zug Sie sich befinden, in welche Richtung Sie fahren und welche die nächste Station ist. Die Notrufstelle nimmt dann Kontakt zu einer Notfallleitstelle der Bahn auf, die dann das Personal an Board des Zuges informiert. Bei einer Schlägerei oder anderen Bedrohung wählen Sie den polizeilichen Notruf 110. Die Polizei sollte dann am nächsten Bahnhof bereit stehen.

Im Medizinischen Notfall nicht die Notbremse ziehen

Das Betätigen der Notfallbremse ist bei Notfällen im Zug oft wenig hilfreich. Denn das Stehenbleiben des Zuges auf freiem Terrain verzögert nur die Ankunftszeit zum nächsten Bahnhof. Bei einem medizinischen Notfall könnte diese Zeit lebenswichtig sein – Die betroffene Person sollte schnellstmöglich medizinisch versorgt oder mit einem Krankenwagen in das nächste Krankenhaus transportiert werden.

Haben Sie schon einmal einen Notfall im Zug erlebt? Wie haben Sie oder andere Fahrgäste reagiert? Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen – und schreiben Sie diese in das Kommentarfeld.

 

Teilen Sie diesen Beitrag:

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Ein Gedanke zu „Medizinischer Notfall im Zug – So verhalten Sie sich richtig

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.