Was passiert mit Fundsachen?

Haben Sie auf Ihrer Bahnreise mit der MRB etwas verloren? Der Fundservice hilft Ihnen gerne weiter. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihre Fundsachen wiederbekommen.

Ein volles Zugabteil, ein überstürzter Ausstieg und schnell ist es passiert: Sie vergessen Ihre Jacke auf dem Nachbarsitz, den unter den Sitz gerutschten Lieblingsteddy Ihres Kindes oder den Schirm in der Ablage. Unsere Servicemitarbeiter finden täglich persönliche Dinge, die versehentlich in einem unserer Züge vergessen wurden.

Ihre verlorenen Gegenstände werden von unseren Kundenbetreuern beim Fundservice abgegeben. Hier werden dann Ihre Sachen aufbewahrt: Je nach Ihrer gefahrenen Strecke sind dann unterschiedliche Ansprechpartner für Ihre Fundsachen zuständig.

Haben Sie in einem Zug etwas von einem anderen Fahrgast gefunden und wissen nun nicht, wohin mit der Fundsache? Geben Sie das Fundstück am besten beim Kundenbetreuer des Zuges ab, er wird es zum nächsten Fundbüro bringen. Oder Sie geben das Gefundene in einem unserer Kundencenter ab.

Fundsachen auf den Linien RE 6 und RB 110

Wenn Sie auf Ihrer Fahrt zwischen Leipzig und Chemnitz (RE 6) oder zwischen Leipzig, Grimma und Döbeln (RB 110) Sachen in der Bahn vergessen haben, wenden Sie sich bitte an das Fundbüro der Deutschen Bahn. In den Leipziger und Chemnitzer Fundbüros helfen Ihnen die Mitarbeiter gerne telefonisch weiter. Wählen Sie für das Fundbüro Leipzig 0341 9683255. Das Fundbüro Chemnitz erreichen Sie unter 0371 4931009.

Fundsachen auf den Linien RE 3, RB 30 und RB 45

Sollten Sie in unseren Zügen zwischen Dresden, Chemnitz und Hof (RE 3) oder zwischen Dresden, Chemnitz und Zwickau (RB 30) oder zwischen Chemnitz, Döbeln und Elsterwerda (RB 45) etwas liegengelassen haben, haben Sie verschiedene Kontaktmöglichkeiten. Sie erreichen unseren 24-Stunden-MRB-Kundenservice telefonisch unter 0341 231898288 oder Sie kommen persönlich in unser MRB-Kundencenter im Hauptbahnhof Chemnitz. Außerdem können Sie Ihre Anfrage auch bequem online per E-Mail senden.

Hinweis: Wir schicken Ihnen Ihre Fundsachen auf Wunsch auch per Post zu.

Fundsachen auf den Linien RB 33, RB 34, RB 71, RB 72 und RE 19

Unser 24-Stunden-MRB-Kundenservice ist auch für Fundsachen der Linien zwischen Dresden-Neustadt und Königsbrück (RB33); Dresden und Kamenz (RB34) oder zwischen Pirna, Neustadt und Sebnitz (RB71) sowie zwischen Heidenau und dem Kurort Altenberg (RB72) zuständig. Falls Sie etwas in dem Wanderexpress zwischen Dresden, Heidenau und dem Kurort Altenberg (RE19) vergessen haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls telefonisch bei unserem 24-Stunden-MRB-Kunden-Service unter 0341 231898288.

Gerne können Sie auch persönlich in die Betriebsstätte Dresden kommen oder eine E-Mail schicken.

Hinweis: Sie können Ihre Suchanfrage auch über unser Kontaktformular an uns weiterleiten. Geben Sie hierfür bitte Ihre gefahrene Strecke und die Haltestelle sowie Ihre Suchanfrage ein und wir werden Ihr Anliegen bearbeiten. Unser Kontaktformular finden Sie hier.

Haben Sie schon einmal in der Bahn etwas vergessen und als Fundsache gemeldet? Wie sind Ihre Erfahrungen? Berichten Sie uns doch davon und schreiben Sie Ihre Geschichte in das Kommentarfeld.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.